Herbstwandern in Tirol - ein malerischer Sommerausklang

Kategorie: Aktiv

von Monika Hechenberger

Herbstwanderungen in Tirol für Bergprofis und Neulinge

Das Laub raschelt unter den Füßen, die Wälder zeigen sich in ihrer schönsten Farbenpracht und die goldene Herbstsonne strahlt wärmend aufs Gesicht. Nie war der Sommerausklang schöner als beim Herbstwandern in Tirol.

Unzählige wunderbare Wandertouren in Kirchberg und Umgebung führen durch die malerische Landschaft der Kitzbüheler Alpen. Wanderprofis, Bergschuh-Neulinge und Familien mit kleinen Gipfelstürmern können hier auf leichten bis anspruchsvollen Routen die herbstliche Ruhe in vollen Zügen genießen.

 

Gemütlich durch Tirol wandern im Herbst

Herbstwandern in Tirol
Herbstwandern in Tirol

Wollen Sie die stimmungsvolle dritte Jahreszeit gemütlich angehen? Dann lernen Sie beim „Brixner Gangl“ die Nachbargemeinde Brixen im Thale von ihrer schönsten Seite kennen. Mit dem Wandergütesiegel ausgezeichnet führt Sie die idyllische Route rund um den romantischen Ferienort. Auf der 7 km langen Strecke mit Spielplatz und abwechslungsreichen Abschnitten lässt es sich auch ideal mit Kindern wandern.

Der Rundweg startet im Herzen von Brixen im Thale und führt über einen etwas steileren Weg gleich in die Schneckgasse – dieser Wegabschnitt, vorbei an uralten Bäumen und mit perfektem Blick auf den Ort, macht die Tour zu einer der malerischsten Herbstwanderungen in Tirol. Spazieren Sie entspannt entlang des Pfads und lassen Sie Ihren Blick über das Obere Brixental schweifen. Ortschaften von Kirchberg bis Westendorf liegen Ihnen zu Füßen. Die rot- und gold- gefärbten Blätter von Weißdorn- und Haselnusssträuchern säumen den Weg. Teils schreiten Sie durch laubenartige Alleen, durch die die Herbstsonne blitzt.

Von Lauterbach zum bäuerlich ursprünglichen Feuring und vorbei an einem großen Kinderspielplatz kommen Sie wieder zurück ins Dorfzentrum Brixen im Thale. Hier wartet die eindrucksvolle Pfarrkirche auf Ihren Besuch. Mit ihren Doppeltürmen und dem herbstlichen Bergpanorama als Kulisse ist sie eine der schönsten Kirchen Tirols – eine Station, die Sie beim Wandern in den Kitzbüheler Alpen nicht verpassen sollten. Auch für eine köstliche Stärkung ist gesorgt, denn gleich nebenan können die tüchtigen Wanderer im Gasthof Brixnerwirt einkehren.

Eine weitere empfehlenswerte Einsteiger-Route ist die Kasplatzl Tour. Auf diesem Ausflug wird das Wandern im Herbst in Tirol auch gleich zum kulinarischen Highlight. Von Aschau aus gehen Sie entspannt zur Hintenbachalm, wo Sie nicht nur ein Einblick in die Kunst der Käseproduktion, sondern auch Kostproben der Tiroler Spezialitäten erwarten.

Mittelschwere Herbstwanderungen in Tirol

Darf es etwas schwieriger sein? Besteigen Sie den Gampenkogel und genießen Sie den unvergesslichen Ausblick auf die Kitzbüheler Alpen beim Herbstwandern in Tirol. Die Tour startet in Westendorf, nur ca. 10 Minuten von Kirchberg entfernt, mit einer Fahrt in der Alpenrosenbahn. Von der Station aus folgen Sie dem gut beschilderten Weg, aber Achtung: Hier sind die Beine gefragt! Der steile Aufstieg wird jedoch nach etwa 45 Minuten reich belohnt. Angekommen am Gipfelkreuz des Gampenkogel heißt es durchschnaufen, jausnen und einfach die Aussicht genießen. Die Herbstsonne taucht das unglaubliche Panorama in ein goldenes Licht – hier kann man nicht nur das Auge, sondern auch die Gedanken schweifen lassen.

Beim Abstieg am Südgrat kann man von Heidel- und Preiselbeersträuchern naschen, bevor man den spiegelglatten Kreuzjöchlsee erreicht. Der Bergsee lädt zum Verweilen ein und bei einer Einkehr im Alpengasthof Brechhornhaus kann man sich auf der großen Sonnenterasse aufwärmen. Statten Sie noch der urigen Annakapelle einen Besuch ab, bevor Sie am Ende einer der beliebtesten Herbstwanderungen in Tirol angekommen sind.

Alternativ kann man auch auf die Fahrt mit der Seilbahn verzichten und bis Mitte Oktober von Westendorf aus eine Wanderung zur Alpenrosenhütte unternehmen. Am Ziel angekommen lassen sich Drachenflieger und Paragleiter beobachten, die die Hütte als Abflugpunkt nutzen – ein absolut sehenswerter Anblick!

Herbstwandern in Tirol für Sportliche

Alle, die eine echte sportliche Herausforderung suchen, sollten ihre Rucksäcke packen und die Bergschuhe herausholen: Der Aufstieg auf den Gipfel des Großen Rettenstein ist nichts für „schwache Wadln“. Die schwierige Tour auf einen der markantesten Berge der Kitzbüheler Alpen sollten nur erfahrene Wanderer in Angriff nehmen, die Klettererfahrung mitbringen.

Herbstwandern in Tirol lässt so auch die Herzen eingeschworener Bergprofis höherschlagen: Die Alpintour startet bei der Hintenbachalm im Spertental bei Kirchberg. Von hier aus führt die beschilderte Tour über Almwiesen, Bergquellen und anspruchsvolle Steige bis zur letzten Etappe vor dem Ziel. Hier sind die Kraxler gefragt, denn man gelangt erst nach einem kleinen Kletterabschnitt zum Gipfelkreuz des Großen Rettenstein. Aber die Mühe lohnt sich! Auf 2.366 m Höhe präsentiert sich ein unvergleichliches Panorama mit freiem Blick auf die Hohen Tauern, den Großglockner, Großvenediger und die Zillertaler Alpen. Gerade beim Wandern im Herbst in Tirol ist die Aussicht auf die schroffen Berggipfel und sanften Täler wirklich einmalig.

Zu einer der herausfordernden Herbstwanderungen in Tirol zählt auch die beliebte Streifwanderung. Bei diesem steilen Aufstieg geht es die berühmte Skipiste hinauf, die unsere Ski-Stars im Winter mit bis zu 140 km/h herunterbrettern.

Für welchen Schwierigkeitsgrad Sie sich auch entscheiden, erholen Sie Ihre müden Beine im Hotel Elisabeth, Ihrem Wellnesshotel in den Kitzbüheler Alpen. Massagen, ein Saunabesuch oder eine Auszeit im Jacuzzi – schöpfen Sie neue Energie für den nächsten Wanderausflug in Kirchberg und Umgebung.  

Gerne können Sie bei uns jederzeit unverbindlich anfragen – wir freuen uns auf Sie!

Zurück

Blog abonnieren und Sie erhalten die neuen Artikel immer direkt in Ihr Postfach!!
Bitte rechnen Sie 3 plus 3.