Tirols Nationalgericht: das Tiroler Gröstl

von Monika Hechenberger

Gute Tiroler Küche im Urlaub in Kitzbühel essen

Die einfachsten Gerichte sind oft die Besten. Wer träumt nicht manchmal von der köstlichen Hausmannskost, die in der Kindheit an Omas Küchentisch so gut schmeckte? Wer in Tirol aufgewachsen ist, der kennt das Tiroler Gröstl gut. Es kommt mit wenigen Zutaten aus und ergibt dennoch einen leckeren Schmaus. Nach einer Wanderung rund um Kitzbühel oder nach einem Vormittag auf der Piste ist so ein deftiges Pfannengericht oft genau das, was sich der Magen wünscht.

Was kommt in ein Tiroler Gröstl?

Die Basis des Gröstls bilden gekochte Kartoffeln, die in grobe Scheiben oder Würfel geschnitten werden. Zusammen mit in Stücke geschnittenem Rind- oder Schweinefleisch (Schulter oder Schopf) und gehackten Zwiebeln werden diese in der Pfanne in Butterschmalz angeröstet. Gewürzt wird kräftig mit Pfeffer, Majoran, Kümmel und Petersilie sowie Salz.

Varianten des Gröstls

Tiroler Gröstl in der Pfanne

Eine Variante des Tiroler Gröstls

Das Gröstl schmeckt auch in anderen Varianten: so wird beim Blunzengröstl das Fleisch durch Blutwurst und Speck ersetzt, beim Wurstgröstl durch Wurst, beispielsweise Speckwurst oder gemischte Wurstreste.

Das Tiroler Gröstl ist in seiner Form eine perfekte Verwertungsmöglichkeit für Reste. Ursprünglich bereitete man das Gericht in Tiroler Haushalten am Montag zu und verwertete darin die Reste des Sonntagsbratens.

Auch in der vegetarischen oder veganen Version schmeckt so ein Gröstl nicht weniger gut: Mit frischem, pfannengerührten Gemüse, einem Spiegelei oder mit gewürfeltem Räuchertofu und Zwiebeln für den deftigen Touch.

Und was gibt es dazu?

Zu einem Teller Tiroler Gröstl werden gerne frische Blattsalate serviert oder in der traditionelleren Variante Kraut in Form von Krautsalat oder Sauerkraut. Kitzbühel essen

Hervorragende Küche mit selbsterzeugten Produkten im Hotel Elisabeth

Ob Fleischknödel, süße Kiachl oder eben Tiroler Gröstl: auf Tirols Speisekarten finden Sie immer auch Klassiker, zubereitet nach althergebrachten Tiroler Bäuerinnen Rezepten. Im Restaurant „Zeinlachstub’n“ erleben Sie in Ihrem Urlaub in Kirchberg in Tirol, wie gut Tiroler Küche schmeckt. Hier wird noch mit Produkten aus der eigenen Landwirtschaft gekocht, von Käsevariationen über frische Milchprodukte bis hin zu Wurst- und Fleischwaren. Bis bald im Hotel Elisabeth!

Zurück

Blog abonnieren und Sie erhalten die neuen Artikel immer direkt in Ihr Postfach!!
Bitte addieren Sie 1 und 8.