Wanderguide Kitzbühel / Kirchberg: Der Große Rettenstein

von Monika Hechenberger

Wandern rund um Kirchberg in Tirol

Mitten in den Kitzbüheler Alpen liegt das Hotel Elisabeth, rundum lädt die traumhafte Bergwelt Tirols zum Wandern und Bergsteigen ein. Deshalb präsentieren wir Ihnen in unserem Blog regelmäßig interessante Touren rund um Kirchberg in Tirol. Heute eine Gipfelwanderung auf den Großen Rettenstein.

Markanter Gipfel in den Kitzbüheler Alpen: Der Große Rettenstein

Markanter Gipfel: Der Große Rettenstein

Der Große Rettenstein (2366 m) bei Kirchberg in Tirol ist zwar nicht der höchste aber der markanteste Gipfel der Kitzbüheler Alpen und durch seine isolierte Lage ist er der beste Aussichtsgipfel für ein Rundpanorama. Lassen Sie sich von seiner schroffen Erscheinung nicht täuschen, von der Tiroler Seite ist er für gut vorbereitete Wanderer ohne Kletterausrüstung gut begehbar.

Anfahrt und Ausgangspunkt

Ausgangspunkt für unsere Wanderung auf den Großen Rettenstein ist die Hintenbachalm (1141 m) im Spertental bei Kirchberg in Tirol. Um dorthin zu gelangen, fahren Sie von Kirchberg aus Richtung Aschau ins Spertental, durchqueren Aschau und fahren weiter ins Tal. Kurz nach der Hintenbachalm, nach einer Brücke, befindet sich ein großer Wanderparkplatz.

Route

Gehen Sie zur Hintenbachalm, vorbei an der rechten Hütte, zur Wiese und dann Richtung Waldrand. Über einen schmalen Waldweg gelangt man wieder auf Wiesengelände, erst geht es geradeaus, dann zunehmend rechts über eine Straße und durch einen Bachgraben mit einigen Quellen, so erreichen Sie das Hochtal mit der Schöntalalm (1610 m). Sie wandern an der Schöntalam vorbei flach ins Tal hinein, direkt auf den Rettenstein zu. Der Weg quert anschließend in die Ostflanke und schlängelt sich auf einem steilen, manchmal etwas ausgesetzten Steig, in Serpentinen empor. Der Weg wird zunehmend felsiger und die letzten Meter zum Gipfelkreuz des Großen Rettenstein bei Kitzbühel müssen Sie etwas klettern, aber der traumhafte Rundumblick und die fantastische Sicht auf das Kaisergebirge im Norden und die Tauerngipfel im Süden ist die Mühe wert.

Dem Hintenbach entlang zum Großen Rettenstein

Dem Hintenbach entlang zum Gipfel

Abstieg

Entweder Sie entscheiden sich dafür, abzusteigen wie sich aufgestiegen sind; oder Sie nehmen die sehr schöne und aussichtsreiche, dafür deutlich längere Abstiegsvariante über die Spießnägel. Dazu steigen Sie erst auf 2050 m ab und orientieren sich dann Richtung Schöntaljoch. Nach einer Hangquerung gelangen Sie zum Joch und wandern entlang des Kammes bis zum Gipfel der Spießnägel (1880 m). Von dort steigen Sie zur Hirzeggalm und gehen auf einem breiten Wirtschaftsweg zur Hintenbachalm zurück.

Schwierigkeit und Gehzeit

Die Gipfelwanderung ist für geübte, schwindelfreie Wanderer geeignet, es handelt sich eher um eine anspruchsvolle Bergwanderung in den Kitzbüheler Alpen als um eine leichte Bergtour. Die Tour ist abwechslungsreich, führt durch Wald, Almgelände und Felsen und bietet immer wieder beeindruckende Ausblicke.

Der Aufstieg dauert rund 3 Stunden, der Abstieg knapp 2 Stunden; für die Variante über die Spießnägel müssen Sie etwa 3 Stunden rechnen.

Wandern bei Kitzbühel

Haben Sie Lust auf eine Wanderung in der Gegend von Kitzbühel bekommen, besuchen Sie uns im 4-Sterne Hotel Elisabeth in Kirchberg in Tirol und starten Sie Ihre Wanderung auf den Großen Rettenstein von hier aus. Senden Sie uns Ihre unverbindliche Zimmeranfrage oder buchen Sie online Ihren Wanderurlaub. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Zurück

Blog abonnieren und Sie erhalten die neuen Artikel immer direkt in Ihr Postfach!!
Bitte rechnen Sie 3 plus 7.